KURSWECHSEL

Bessere Politik für Starzach

KURSWECHSEL

Bessere Politik für Starzach

Mitlglieder Kurswechsel Starzach

Wir stellen uns vor:

Donnerstag 23. Mai
19 Uhr Schützenhaus Wachendorf

Samstag 25. Mai
18 Uhr Schlosskeller Felldorf

Montag 27. Mai
18 Uhr Dorfplatz Sulzau

Dienstag 28. Mai
18 Uhr vor dem Dorfmuseum Börstingen

Freitag 31. Mai
19 Uhr Sportheim Bierlingen



Bessere Politik für Starzach heißt:

Bürgerversammlungen statt Bürgerüberrumpelung und Zwang

Schluss mit Finanzabenteuern und steigenden Kosten für die Bürger

Natur schützen und erneuern

Landwirtschaft und Gewerbe verträglich für Natur und Mensch

Infrastruktur entwickeln: Ärztehaus, Personennahverkehr

gerechte Kindergarten- und Schulpolitik

Widerstand gegen undemokratische Zwänge von „oben“

Das Weniger bevorzugen, wenn es mehr ist.

Der sogenannte „Windpark“, den Bürgermeister Noé, die bisherigen Gemeinderäte sowie die anderen Listen uns aufzwingen wollen,
würde Wald und Landschaft verwüsten und Starzach in ein Millionen-Schulden-Risiko stürzen.

Bitte wählen Sie deshalb den KURSWECHSEL in den Gemeinderat!

Je größer die KURSWECHSEL-Mehrheit im neuen Gemeinderat, desto besser.

Als erste „Amtshandlung“ werden wir dann die Wind-„Park“-Pläne angehen
statt den Gemeindewald abholzen zu lassen.

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger!
Unseren neuen Gemeinderat zu wählen, ist etwas schwierig.
Mehrfach wurden wir gefragt, wie man am besten den KURSWECHSEL wählt.
Wir schlagen Ihnen drei Möglichkeiten vor. Sie haben 13 Stimmen.

  1. Stimmzettel „Wahlvorschlag: Kurswechselunverändert, also ohne Eintragungen in die Wahlurne oder den Briefwahlumschlag stecken.
    Dann erhält jeder KURSWECHSEL-Kandidat/Kandidatin eine Stimme.
    Vorteil:
    wenig Arbeit, keine Schwierigkeiten, kein Risiko
    Nachteil:
    Sie verschenken 4 Ihrer 13 Stimmen.
    Gründe:
    Wir haben nur 12 Kandidaten.
    408 Walker, Dieter braucht als einer von 2 Kandidaten in Börstingen nur seine eigene Stimme.
    409 Duffner, Alexandra will ihre Wahl nicht annehmen.
    In Felldorf sind zwar 3 Kandidaten erlaubt, aber nur 2 Ratsmitglieder wählbar.
  1. Alle 13 Stimmen nutzen und möglichst gleichmäßig auf alle KURSWECHSEL- Kandidaten verteilen
    Sie schreiben den KURSWECHSEL- Stimmzettel auf ein Blatt Papier (Entwurf) ab. Es reichen die Nachnamen oder nur die Nummern 401 bis 412 untereinander.

    Nun entscheiden Sie, welchen 4 KURSWECHSEL-Kandidaten Sie je 2 Stimmen geben wollen und schreiben jeweils eine 2 hinter die betreffenden 4 Namen oder Nummern auf Ihrem Entwurf. Dann entscheiden Sie, welchen 5 KURSWECHSEL-Kandidaten Sie je 1 Stimme geben wollen und schreiben jeweils eine 1 hinter die betreffenden 5 Namen oder Nummern auf Ihrem Entwurf. Bei Ihrer Stimmvergabe berücksichtigen Sie nur 2 unserer 3 Kandidaten für Felldorf, 409 Duffner und 408 Walker gar nicht.

    Nun zählen Sie alle Ihre vergebenen Stimmen zusammen. Beträgt die Summe 13, ist alles in Ordnung. Sie können jetzt die Stimmenzahlen aus Ihrem Entwurf in den Stimmzettel übertragen und diesen in die Wahlurne oder den Briefwahlumschlag stecken. Sind es mehr als 13 Stimmen, müssen Sie Ihre Stimmvergabe unbedingt berichtigen, sonst wird Ihr gesamter Stimmzettel ungültig.
  1. Alle 13 Stimmen nutzen und diese auf einige KURSWECHSEL- Kandidaten konzentrieren („kumulieren“)
    Sie schreiben den KURSWECHSEL– Stimmzettel auf ein Blatt Papier (Entwurf) ab. Es reichen die Nachnamen oder nur die Nummern 401 bis 412 untereinander.

    Sie entscheiden dann zum Beispiel, welchen 2 KURSWECHSEL-Kandidaten Sie je 3 Stimmen geben wollen und schreiben jeweils eine 3 hinter die betreffenden 2 Namen oder Nummern auf Ihrem Entwurf. Nun entscheiden Sie, welchen 2 KURSWECHSEL-Kandidaten Sie je 2 Stimmen geben wollen und schreiben eine 2 hinter die betreffenden 2 Namen oder Nummern auf Ihrem Entwurf. Schließlich entscheiden Sie, welchen 3 KURSWECHSEL-Kandidaten Sie je 1 Stimme geben wollen und schreiben je eine 1 hinter die betreffenden 3 Namen oder Nummern auf Ihrem Entwurf. Bei Ihrer Stimmvergabe berücksichtigen Sie nur 2 unserer 3 Kandidaten für Felldorf, 409 Duffner und 408 Walker gar nicht.

    Nun zählen Sie alle Ihre vergebenen Stimmen zusammen. Beträgt die Summe 13, ist alles in Ordnung. Sie können jetzt die Stimmenzahlen aus Ihrem Entwurf in den Stimmzettel übertragen und diesen in die Wahlurne oder den Briefwahlumschlag stecken. Sind es mehr als 13 Stimmen, müssen Sie Ihre Stimmvergabe unbedingt berichtigen, sonst wird Ihr gesamter Stimmzettel ungültig.

    Ihre Stimmen maximal konzentrieren Sie, wenn Sie 4 KURSWECHSEL-Kandidaten je 3 Stimmen geben und einem Kandidaten 1 Stimme. Mit diesen Stimmenzahlen verfahren Sie dann, wie oben beschrieben und achten bitte wieder darauf, dass Sie nicht mehr als 13 Stimmen in Ihren Stimmzettel eintragen.

Am meisten unterstützen Sie uns,
wenn Sie Wahlmöglichkeit 2 oder Wahlmöglichkeit 3 nutzen.

Am 9. Juni 2024 den KURSWECHSEL
in den Starzacher Gemeinderat!